Krankensalbung

Krankheiten und Leid gehören zum menschlichen Leben dazu. In solchen Situationen brauchen Menschen neben medizinischer Hilfe besonderen Zuspruch und Beistand. Die Kirche spendet dies im Sakrament der Krankensalbung. Gott wendet sich den Schwachen und Kranken darin besonders zu. Durch die Krankensalbung sollen die Schmerzen gelindert, die Kranken gestärkt und das Vertrauen auf den Beistand Christi geschenkt werden. Bei der Krankensalbung salbt der Priester dem Kranken die Stirn und die Hände mit dem Krankenöl und spricht dabei: "Durch diese heilige Salbung helfe dir der Herr in seinem reichen Erbarmen, er stehe dir bei mit der Kraft des Heiligen Geistes. Der Herr, der dich von Sünde befreit, rette dich, in seiner Gnade richte er dich auf. Amen." Das Sakrament der Krankensalbung kann ein Mensch mehrfach empfangen. Es ist nicht die "Letzte Ölung" und wird nicht nur den Sterbenden gespendet, sondern auch Kranken, alten Menschen oder Menschen vor schwierigen Operationen. Wenn Sie die Krankensalbung empfangen möchten oder Sie jemanden kennen, der das Sakrament empfangen möchte, wenden Sie sich bitte an unser Pfarrbüro

Was ist die Krankensalbung?

"Katholisch für Anfänger" von Katholisch.de